Gewerbegebiet

Erding Jetzt tritt ein, für intelligent geplante Misch- und Gewerbegebiete, in denen sich Erdinger Unternehmen zu tragbaren Konditionen weiterentwickeln und mittelständische Betriebe oder Start-Up-Unternehmen ansiedeln und entfalten können. Wir wollen eine sinnvolle Kombination von ›nicht störendem‹ Gewerbe, wie z. B. Büronutzung und Wohnungsbau, denn dies würde zu kurzen Wegen, zur Vermeidung von Verkehr und höherer Lebensqualität führen und wäre somit ein nach- haltiger Beitrag zu mehr Ökologie und weniger CO2. Arbeit und Wohnen zusammenbringen ist das Gebot der Stunde.

 

Ebenfalls ist unser Ziel, den Flächenfraß einzudämmen, sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bau. Es soll künftig höher und tiefer gebaut werden, sowie sparsamer mit Flächen umgegangen werden.

Gewerbeentwicklung in Erding:

Die letzten Sahnestücke am Erdinger Grundstücksmarkt unter Riesenhallen begraben???

Wir leben in einer der jüngsten Städte Deutschlands! Jahr für Jahr verlassen hunderte Berufsanfänger unsere Schulen. Geben wir unserer Jugend von heute die Chance in Erding künftig möglichst hochwertige und qualifizierte Arbeitsplätze vorzufinden. Sie hat es verdient!

 

Stellen wir die Weichen hin zu einer zukunftsorientierten Gewerbeentwicklung und sorgen wir für kurze Wege zu Schulen, S-Bahn und Erholungsgebieten, damit Kinder und Arbeitnehmer möglichst nicht mehr täglich mit Auto und Bus quer durch die Stadt fahren müssen.

 

 

Geht es nach CSU, SPD und FREIEN WÄHLERN werden in Erding-West weitere 220.000 m² mit Hallen und Büros bebaut. Eine Fläche von ca. 30 Fußballfeldern! Dies sind die wertvollsten Flächen, die Erding noch zu bieten hat, mit vielen Vorteilen:

  • S-Bahn-Nähe
  • Alle vier weiterführenden Schulen praktisch nebenan
  • Stadtpark und Therme in nächster Nähe
  • Fußläufige Entfernung zur Innenstadt
  • Hohe Lebensqualität

…und diese Sahnestücke verschwinden unter gigantischen Hallen!

 

Erding Jetzt tritt ein für intelligent geplante, vorausschauende Gewerbeentwicklung mit Misch- und Gewerbegebieten, in denen sich Erdinger Unternehmen zu tragbaren Konditionen weiter entwickeln können und sich auch mittelständische Betriebe oder junge Start-Up-Unternehmen ansiedeln und entfalten können. Qualifizierte Arbeitsplätze in Handwerk, Produktion und Entwicklung sind Grundlage einer langfristig positiven Entwicklung für Erding. Diese enormen Möglichkeiten gilt es zu nutzen und angemessen zu entwickeln zum Wohle unserer Stadt! Daher fordern wir eine vorausschauende Gewerbe- und Ansiedlungspolitik für Erding. Gerade bei der Gewerbeansiedlung muss Qualität und nicht Quantität im Vordergrund stehen. Mit der Ausweisung von Gewerbegebieten allein ist es nicht getan.

 

Gerade bei nicht störendem Gewerbe – vorgesehen sind derzeit 15.000 m² Büro für ca. 500 Arbeitsplätze – ist unser Ziel Wohnen und Arbeiten möglichst zusammen zu bringen um kurze Wege zur ermöglichen, die Bürger von der hohen Attraktivität profitieren zu lassen und gleichzeitig den Druck auf den Wohnungsmarkt zu mindern. Dies ist auch unter ökologischen Gesichtspunkten dringend geboten.

 

Allerdings sind auf dem Areal keine Wohnungen geplant, sondern ca. 65.000 m² Hallenflächen, hauptsächlich für Lager- und Logistikzwecke mit hohem Verkehrsaufkommen. Dies lehnen wir ab.

 

Wenn wir in großem Stil die besten verfügbaren Flächen Erdings bebauen und wertvolle Landschaft verbrauchen, muss es das Vorhaben auch wert sein!  Die jetzige, übereilte Bebauung mit großen Hallenprojekten für eine schnelle Gewerbesteuer bedeutet verlorene Chancen für die langfristige Zukunft Erdings!

 

Schauen Sie sich unser Video mit einem skizzierten möglichen Gestaltungsvorschlag an!

 

Deshalb am 15. März 2020 Ihre Stimme für Erding Jetzt.